iQ-Move bei Facebook

WELCHER SPORTTYP SIND SIE?
WÄHLEN SIE AUS!

logo

Kundenmeinungen

 

"Am Ende bleibt für mich eine tolle Woche bei super Wetter, einer super Gruppe aus Guides und Teilnehmern und einem gefühlten sehr guten Trainingseffekt. Ich denke, Roth dieses Jahr kann kommen!""

 

"Ich möchte mich noch mal ganz herzlich für die tolle Beratung bedanken. Habe mich im Unterschied zu vielen bisherigen Untersuchungen sehr wohl gefühlt. Danke auch für den ausführlichen Brief!"

Teilnehmer DAS CAMP 2011:

"...für mich als Laie ist es schon erstaunlich, welch unterschiedliche Aussagen hinsichtlich "Sport und VHF" in der Welt der Mediziner getroffen werden. Gut, wenn dann jemand dabei ist, der wie Sie, die kardiologische mit der sport-medizinischen Seite verbinden kann..."

Ein Sportverrückter

"Nochmals vielen, vielen Dank für die geniale und absolut perfekte Trainingsvorbereitung und den super Trainingsplan!"

Orthopädische Untersuchung

Die orthopädisch-unfallchirurgische Untersuchung dient der Erkennung von Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates (Muskeln, Knochen, etc.), die bei körperlicher Anstrengung eine Gefährdung für die Gesundheit darstellen können.

 Dazu zählen unter anderem:

• Chiro­therapie

• Manuelle Medizin

• Kine­sio­taping

 

Die Sprech­stunde findet jeweils dienstags von 9:00-12:00 Uhr in den Räum­lich­keiten des Arbeits­be­reichs

Sport- und Bewe­gungs­medizin am Institut für Sport­wis­sen­schaft und Sport in der

Gebbertstr. 123b

91058 Erlangen

statt und wird von den Fachärzten (Orthopäden, Unfall­chirurgen und Chiro­the­ra­peuten PD Dr. Goetz Welsch und OA Dr. Matthias Blanke) abge­halten.

 

 

Sie sind interessiert?

 

Anmeldung

Sektre­tariat Unfall­chirurgie

Frau J. Rauch

Telefon: 09131/ 85-33272

Fax: 09131/ 85-33300

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


* bei diesen Leis­tungen handelt es sich um ärztliche Leis­tungen, die in Koope­ration durch die Unfall­chir­ur­gische Abteilung (Leitung: Prof. Dr. med. F.F. Hennig) des Univer­si­täts­kli­nikums Erlangen erbracht werden.