iQ-Move bei Facebook

WELCHER SPORTTYP SIND SIE?
WÄHLEN SIE AUS!

logo

Kundenmeinungen

 

"Am Ende bleibt für mich eine tolle Woche bei super Wetter, einer super Gruppe aus Guides und Teilnehmern und einem gefühlten sehr guten Trainingseffekt. Ich denke, Roth dieses Jahr kann kommen!""

 

"Ich möchte mich noch mal ganz herzlich für die tolle Beratung bedanken. Habe mich im Unterschied zu vielen bisherigen Untersuchungen sehr wohl gefühlt. Danke auch für den ausführlichen Brief!"

Teilnehmer DAS CAMP 2011:

"...für mich als Laie ist es schon erstaunlich, welch unterschiedliche Aussagen hinsichtlich "Sport und VHF" in der Welt der Mediziner getroffen werden. Gut, wenn dann jemand dabei ist, der wie Sie, die kardiologische mit der sport-medizinischen Seite verbinden kann..."

Ein Sportverrückter

"Nochmals vielen, vielen Dank für die geniale und absolut perfekte Trainingsvorbereitung und den super Trainingsplan!"

Dynamische Sitzpositionsanalyse

Leistung ist der Schlüssel zum Erfolg! Die Leistung im Radsport ist von vielen Faktoren abhängig. Da wäre zum einen die Technik bzw. das Rad zu nennen. Viele Rennräder sind technisch gesehen an der oberen Grenze des Machbaren, was zur Folge hat, dass diesbezüglich die Möglichkeiten einer Leistungsverbesserung sehr begrenzt sind. Anders sieht es jedoch bei den Komponenten Athlet und der Einheit aus Rennrad und Athlet aus. Im Bezug auf die Ergonomie, also der Einstellung des Sportgerätes auf den Athleten, lässt sich die Leistungsfähigkeit verbessern. So sind Zusammenhänge zwischen der Körperposition, der Sitzhöhe und Sattelposition, der Leistungsfähigkeit und dem Auftreten von orthopädischen Problemen mittlerweile wissenschaftlich belegt (Bini et al., 2011, Bini et al. 2010, Vrints et al., 2011, Peveler, 2011, Ferrer-Roca et al., 2011).  Die Sitzposition des Fahrers auf dem Rennrad bestimmt das Zusammenspiel der an der Bewegung beteiligten Muskeln und somit letztendlich die Kraftübertragung auf das Pedal. Es besteht also eine Zusammenhang zwischen der Sitzposition und den Winkeln im Hüft-, Knie- und Sprunggelenk und damit auch zu den Muskellängen und so zur Kraftentfaltung des Muskels (Yoshihuku &Herzog, 1990). Um also optimale Perfomance auf dem Rad zu erzielen, muss die Sitzposition auch optimal und individuell angepasst werden.

Methoden und Analyse

• Videoanalyse

• IR-Kinematographie

• Analyse der Sitzposition

• Vermessung des Sportgerätes

• Vermessung des Athleten

• Analyse der Pedalierbewegung anhand Bewegungstracking

• Bestimmung der Winkel in Knie- Hüft und Sprunggelenk

 

Sie sind interessiert? Melden Sie sich gleich HIER an.


*bei diesen Leistungen handelt es sich um ärztliche Leistungen, die in Kooperationen durch die Partnerschafts-Gesellschaft Prof. Dr. med. Dr. rer. physiol. Matthias Lochmann und Dr. med. Leonard Fraunberger erbracht werden.